Verehrte Besucher, die Neuigkeiten im Herbst 2017 sind: im Acoustic Music Verlag, in der Reihe FINGERPRINT erscheint im nächsten Monat ein neues Notenbuch mit dem Titel Easy Jazz & Blues. Leichte Blues und Jazzstücke für den Unterricht.

Das Programm für das Gitarrenfestival Weisenheim ist online: Gitarrenfestival Weisenheim 2018. Die CD Aufnahme von MduoM wird nun im November in der KLEINEN AUDIOWELT in Sandhausen stattfinden. MARKUS BORN Studio steht für excellente Klangqualität. JARDIM BRASILEIRO ist der Titel der CD und wird auf dem Label von Malinmusic erscheinen.

Zudem hier noch für Alle, die für das obligatorische Weihnachtskonzert mit den Schülern noch ein leichtes Triostück suchen. PIRATES of the CARIBBEAN in einer leichten Anfängerversion für drei Gitarren. Kann man immer gebrauchen. Viel Spaß damit !

Es war eine Performance par excellence, die der brasilianische Meistergitarrist YAMANDU COSTA  bei den Ochsenfurter Gitarrentagen am 21. Juli 2017 „auf den Altar legte“. In der Bartolomäuskirche zu Sommerhausen zauberte der Weltstar der BRAZILGUITAR eine Melange aus Tango,Choro, Bossa, Samba, die in ihrer Authentiziät kaum zu übertreffen ist. Technische Probleme gibt es für ihn auf der 7-saitigen Gitarre nicht. Die Kompositionen, die das gesamte Spektrum der brasilianischen Gitarrenmusik der letzten 100 Jahre abdecken, beinhalten von Villa-Lobos zu Jobim, von Gismonti zu Assad, von Baiao zu Choro, von Tango zu Samba, alle Stilistiken, die dieses musikalische Land zu bieten hat. Als Zugabe noch ein Stück von BADEN POWELL und nach den 100 Minuten ohne Pause, wußte man, dass man ein Konzert eines Gitarristen miterlebt hatte, der bestimmt noch viele Geschichten auf seiner Gitarre erzählen wird. Robin McBride und dem Team der Ochsenfurter Gitarrentage sage ich DANKE, dass ich mit dabei sein durfte.

Es war ein Jazzrockabend vom Feinsten: am 13.7. in Aschaffenburg – Mike Stern, der Meister des Bebopblues brillierte und demonstrierte seine Kunst. Tolle Lines, ausgesuchte Effekte und zwei Stunden „HeavyBebopBluesGuitar“. Mike Stern, Randy Brecker, Lenny White & Theymur Phell zeigten sich von ihrer besten Seite und zelebrierten die hohe Kunst des perfekten rockigen Jazz. Lenny White erwies sich als Timemachine und glänzte mit geschmackvoll stilsicherer Begleitung und Soli. Theymur Phell groovte und lies den Sechsaiter glänzen. Randy Brecker ist und bleibt ein Ausnahmetrompeter, der uns hoffentlich noch einige Jahre mit seinem Spiel beglücken wird. Kein Schnickschnack rund um die Bühne, kein LalaLand, Musik pur. Ein wirklich hörenswertes, energetisch musikalisch perfektes Konzert.

Seit dem 1. Juni 2017 bin ich Endorser für Optima Strings http://www.optima-strings.com

Die Saiten sind – vor allem die Goldstringscarbon klingen sehr gut auf meiner Tom Launhardt Gitarre – sehr stimmfest und halten auch dementsprechend lange. Sonst arbeite ich gerade an einer Triokomposition für das BERLIN GUITAR TRIO – mal sehen, ob ich bis Mitte Juli fertig werde. Zudem an einigen neuen Solokompositionen. Die ersten beiden Sätze der Cellosuite sind auch fertig und wurden von GABRIEL FAUR als „gut“ befunden – er will noch zwei weitere Sätze – mal sehen, was mir so einfällt. Ein sehr gutes Konzert besuchte ich beim den Bonner Jazzfest von dem amerikanischen Jazzgitarristen Kurt Rosenwinkel „Bandit 65“ . Zweimal Gitarre und Drums, sehr spannend aufgebaut und voll mit interessanten harmonischen Wendungen, raffinierten Loops und virtuosen Solis. Ein schönes Portrait von mir wurde in der Juniausgabe der Zeitschrift JAZZPODIUM von A.Schmitz veröffentlicht http://www.jazzpodium.de

Freue mich im Juli auf YAMANDU COSTA bei den Gitarrentagen Ochsenfurt – ich habe ihn noch nicht live gesehen. http://www.ochsenfurtergitarrentage.de

Gute Zeit bei diesen herrlichen Tagen MM

Im Mai 1967, vor 50 Jahren erschien das Sgt.Peppers Lonely Hearts Club Album der BEATLES.  Für all diejenigen, die gerne Beatles Songs in ihr Repertoire aufnehmen wollen, veröffentliche ich diesen Monat vier Arrangements, die ich für meine ONE DAY IN MY LIFE für Sologitarre geschrieben hatte: Here, There & Everywhere, The long and winding road und A Day in the life. Diese drei Arrangements sind kostenlos in meiner Sammlung verfügbar.

Die Kompositionen wurden überarbeitet und mit ELEANOR RIGBY ist auf dieser Seite ein Arrangement dabei, das nicht auf der CD publiziert wurde. Es erscheint aber dann auf der LP, die noch einwenig dauern wird. (Das Presswerk hatte Qualitätsprobleme) Zudem stehen die Majorlabels an erster Stelle. Der Schallplattenboom ist ja ungebrochen und damit kommt so eine kleine Firma nicht dagegen an. Man muss warten und hoffen, dass die LP fertig wird. In diesem Sinne wünsche ich einen schönen Monat Mai   Herzlichst MM

 

Die letzten Tage verbrachte ich in London. Mein Freund Patrick Kirst nahm dort eine große Orchesterproduktion im AIR STUDIO des legendären GEORGE MARTIN auf. Eine beeindruckende REcordingsession in einem der bestklingenden Studios der Welt. Das Philharmonic Orchestra London, eines der besten Filmorchester der Welt zu hören, war ein tolles Erlebnis. Im Eingang des AIR STUDIO hängt das Original Streicherrrangement von YESTERDAY, mit der Signatur von  Sir PAUL McCARTNEY und Sir GEORGE MARTIN.

49 Yesterday - Original 56 PK Action

Am kommenden Tag stand dann das ABBEY ROAD auf dem Programm, um einige Sounds zu korrigieren und diverse Instrumente einzufügen. Dabei hatte ich die Gelegenheit, mir das Studio 2, indem die meisten der BEATLES Sessions stattfanden, anzuschauen. Ein Erlebnis der besonderen Art – ein außergewöhnliches Gefühl dort zu sein, wo Alles seinen Anfang nahm – A DAY IN THE LIFE – in my life. 07 Inside AR

 

 

 

Verehrte Besucher

der März steht im Zeichen diverser Produktionsvorbereitungen mit dem Gitarre-Cello Duo JONAS KHALIL/GABRIEL FAUR. Großartige Musiker, mit denen ich im Laufe des Sommers eine wunderbare CD produzieren werde. Die Komposition „JARDIM BRASILEIRO „ 1-3 für Gitarre Duo wurde Ende Februar abgeschlossen. Bei unserem wunderbaren Konzert Mitte Februar im Kulturverein Schulze in Pforzheim – der beste Kulturverein in deutschen Landen – war Premiere. Die gesamte Suite erscheint dann unter der gleichnamigen CD mit A. MALINCONICO. Anfang April steht das ABBEY ROAD auf dem Programm. Mein guter Freund Patrick Kirst  nimmt in London für seine neueste Produktion in den AIR – STUDIOS in London auf. Danach geht es zum Premix ins ABBEY ROAD. Werde dabei sein – eine einmalige Gelegenheit für mich, nicht als Besucher, sondern als Crewmitglied.                  Eine gute Zeit wünscht MM

Der Monat Februar begann mit dem Weisenheimer Gitarrenfestival. Zum 2Oigsten Mal fand die Veranstaltung in der ehemaligen Synagoge statt. Die Kollegen, angefangen bei Falk Zenker mit seinem Ensemble nu:n, Gruber & Maklar, Berlin Guitar Trio, Jonas Kahlil mit Gabriel Faur (Cello) und Antonio Malinconico traten alle in Bestform auf. Alle Veranstaltungen waren ausverkauft und das Publilum war beglückt und zufrieden. www.gitarrenfestival-weisenheim.de

Schöne neue Kritiken über mein Album „ONE DAY IN MY LIFE“ erreichten mich:                                                                                                                                                                                                                                                                                   H.Wittig schrieb in Akustikgitarre u.a. :  „kongenial zur Musik ist die Produktion der CD. Der Klang verdient das Prädikat „audiophil“ und rundet dieses tolle Beatles-Tribut für den Gitarren-Gourmet ab. Das Jazzpodium und A.Schmitz bezeichnen mich als : „musikalische und gitarristische Excellenz“. Es ist ein großes Hörvergnügen und vergibt eine Krone für eine der besten Gitarre-Beatles Produktionen.  G.Hoffmann schreibt in der Rheinpfalz: “ Alle Drei spielen wunderbar zusammen, der Klang ist transparent, räumlich und luftig – vermittelt aber auch die Energie und Spannung, die in der Musik steckt. Das zu hören, ist ein großes Vergnügen.

Das neue Jahr beginnt gut. Nach fast zweimonatiger Erkrankung, die im Dezember überhaupt keine Tätigkeit zulies, bin ich wieder genesen. Eine bösartige Infektion nach einer harmlosen OP und einer daraus folgenden zweiten OP brachte mich leider an den Rand des Abgrunds – Shit happens. Dadurch entfiel meine RIO DE JANEIRO Reise, die mit soviel Ideen und Wünschen verbunden war. Aber ich werde es irgendwie und irgendwann nachholen. Nun bin ich, nach einmonatigem Übungsrückstand, in der Vorbereitung der neuen Produktion mit meinem Freund Antonio Malinconico – JARDIM BRASILEIRO. Neue Kompositionen für zwei Gitarren und einige Bearbeitungen werden wir im März aufnehmen. Anfang Februar wird beim 20.Festival in Weisenheim a.B. meine Suite für CELLO & GITARRE – Les fleurs de Weisenheim – uraufgeführt. Freue mich schon auf die Interpretation von JONAS KAHLIL (Git.) & GABRIEL FAUR (VC). Es gibt einige Konzerttermine und die LP von „A DAY IN MY LIFE“ wird Anfang Februar erwartet. Noch einen Blick auf die herrlichen Frostnebeltage über die Weihnachtszeit.

Winterland in HWB