MM & THE RIB

MM & THE RIB

Nach 12 Jahren RUA BADEN POWELL PROJEKT, entstand für die Aufnahme der RHAPSODY in BLUE die Band THE RiB. Ein klassisches Gitarrentrio, dass mit seinem Acoustic World Guitar Programm, zwischen den Polen Nord-und Südamerika hin und her pendelt und damit eine eigene künstlerische Aussage entwickelte. Das Gitarrenarrangement der berühmten Gershwin Komposition brachte weltweite Anerkennung und gehört zu den „Highlights“ der Konzerte.

Mit ONE DAY IN MY LIFE gelang THE RIB ein Jahr später die Kunst, die Songs der Beatles in ein jazzig, groovendes gitarristisches Meisterwerk zu verwandeln. Eine Hommage an die Band, die als Ursprung der Popmusik angesehen werden kann.

GRAND CRU GUITAR zeigt die Vielseitigkeit von MM & THE RiB. Metheny, Gismonti, Gershwin, Garoto und eigene Werke – aufgezeichnet an einem Tag, analog, virtuos, jazzig, lebendig. Eine Hommage an die akustische Nylon Jazz Gitarre – ein musikalisches Statement und ein Bekenntnis zur live gespielten Musik.

Christian Kussman lebt bei Köln, Studium in Wien und Mannheim. Bassist in diversen Bands mit unterschiedlich musikalischem Profil. Seine Vorliebe ist der sechssaitige E-Bass.

Kristof Körner wohnhaft in Mannheim, studierte Schlagzeug & Vibrafon. Intensive musikalische Tätigkeit am Theater Mannheim. Mitwirkung im Bundesjazzorchester an einem Crossover-Projekt mit Musikern aus verschiedenen Städten Deutschlands.

 

PRESSE:

„Martin Müller eröffnet eine ganz neue Sichtweise auf Gershwins „Rhapsody in blue“.“ Fränk.  Anzeiger

„Eine wirkliche faszinierende Aufnahme und ein gitarristisches Statement der ersten Klasse.“ Kurier – Karlsruhe

„So erlebten die  begeisterten Zuhörer eine 15-min. Tour durch die amerikanische Musikgeschichte, die Dank der instrumentalen Klasse der Musiker – allen voran das virtuose Gitarrespiel von MM – zu einem eindringlichen Hörerlebnis wurde.“ BNN Ettlingen

„Da passt alles. Arrangement, Zusammenspiel und die virtuosen, dabei völlig unangestrengt und cool rüberkommenden Soli des Bandleaders.“ Akustik Gitarre Feb/März 2015

„Und so erweist er den Beatles die Ehre, indem er raffinierte Arrangements mit Respekt vor dem Original verbindet, immer mal wieder Jazz-, Swing-, Latin-Elemente und rockige Klänge einfließen lässt, ohne bei der Improvisationsfreude des Trios Zügel anzulegen. Das ist fulminant bei „Lady Madonna“ mit Bossanova-Anklängen, „Lucy In The Sky With Diamonds“ kommt jazzig daher, bei „Golden Slumber“ wird aus dem Kinderschlaflied eine Improvisationsbasis für flamencohafte Klänge. Und wer Müllers Version von „A Day In The Life“ an diesem Abend miterlebt, kann sich gut vorstellen, dass sie ähnlichen Kultstatus erlangt wie die Jeff-Beck-Version.“  27.1.2018  Pforzheimer Zeitung

„Ein grenzüberschreitendes Klangnetzwerk, das europäische, nord-und südamerikanische Melodik in harmonischen Einklang brachte und elegant ungewohnte Hör-Räume zu erschließen vermochte und mit neuen Tonfarben überzog. Ein akustisches Wellness-Wochenende mit der besonderen Note.“  29.01.2018 Rothenburger Zeitung

Das grandios klingende Album „A day in my life“ präsentiert Beatles Arrangements für Nylon Jazz Gitarrentrio für Feinschmecker. Acoustic Gitarre